obschon

sie eine Katzentüre haben, warten Sie am Fenster auf den Portier.

Einen schönen und gemütlichen 2. Advent wünsche ich Euch.

Knorrli

Er kommt seit zwei Wochen nicht mehr nach Hause.
Die Ungewissheit über sein Schicksal ist schlimm für mich. Alles rufen, suchen, nachfragen bei den Nachbarn, war bisher erfolglos.
Es soll ja Wunder geben, dass Katzen nach langer Abwesenheit wieder zurück kommen.
Noch gebe ich diese Hoffnung nicht auf.

Heute habe ich von ihm, in meiner Galerie
ein Album erstellt, mit Aufnahmen von ganz klein auf.

und hier kann man ein kleines Video, von einem „Knorrli Boxkampf“ ansehen.
(auf das Bild klicken)

Knorrli

etwas vom Schönsten

ist für meinen Arno wenn er im Wasser ist.

Diese Woche waren die Themperaturen ja wirklich ziemlich hoch, also gönnte ich ihm ein Bad im

Murtensee.

Von hundert Meter entfernt riecht er das Wasser, dann kann ich ihn kaum noch halten. Sitzend im Wasser wartet er, dass ich ihm Steine hinein werfe.

Mein ehemaligen Athos (Labrador) wollte einmal bei diesem Spiel einen Stein auffangen, dabei brach einer seiner Eckzähne ab. Seither werfe ich nur noch ganz kleine Steine.

Tastend sucht Arno jeweils nach dem Wurf den Stein. Nach kurzem zögern taucht er dann nach einem. Stolz bringt er seine Beute ans Ufer und postwendend wartet er erneut im Wasser auf den nächsten Wurf.
Wenn ich weiter will, muss ich ihm einfach davonlaufen sonst kommt er nicht mehr aus dem Wasser.

(klickt man auf ein Bild kann man dieses gross betrachten)

no images were found

An dieser Stelle möchte ich mich wieder einmal für eure Treue und die vielen lieben Kommentare bei mir im Blog bedanken. 🙂

Gleichzeitig bitte ich um Nachsicht, dass ich bei Euch nicht oft schreibe, das schriftliche liegt mir nicht besonders und viel fehlen mir die passenden Worte.

Ein wunderschönes Wochenende mit vielen schönen Augenblicken wünsche Euch allen.

Der Frühling

naht

Schneeglöckchen und Kaja

meine vier Vierbeiner spüren ihn und nicht nur ich

meine Vierbeiner

genoss die wärmenden Sonnenstrahlen.

pass auf Knorrli so nun liegst du auf dem Rücken und du auch (für eine grösse Ansicht, bitte auf das Bild klicken)

Köbi Knorrli Kaja.

.

.


Diese virtuelle Katze habe ich, bei Kopfchaos entdeckt und auch gleich mitgenommen.
(Sie mag es, wenn man sie dem Mauszeiger berrührt.)

Für das nahende Wochenende, wünsche ich euch schönes Frühlingswetter und dass Ihr es ebenfalls geniessen könnt.

selten

hatte ich so viel um die Ohren, wie in letzter Zeit.

Besuch-vom-Admiral

Zwischendurch hatte ich Besuch, z.B. dieser schöne Admiral.

Admiral-mit-geschlossenen-Fluegeln

Also musste ich Prioritäten setzen und auf mein Hobby (Blog) verzichten.

Rosenkaefer-Cetonia-aurata-Geschuetzt

Der Rosenkäfer auf den Holunderblüten brachte mich auf die Idee, zu einer eigenen Bowle-Kreation.

Denn auf gemütliche Stunden habe ich nicht verzichtet.

Bowle-Holunderblueten-Rosenblaetter-Zitronenmelisse-in-Prosecco1

Angesetzte Bowle mit Holunderblüten und Rosenblätter.

im-Glas-Holunderblueten-Rosenblaetter-Zitronenmelisee

dekoriert mit Zitronenmelissen-Blätter, serviert in meinen auf dem Flohmarkt gekauften Kristallgläser.

Kristall-Sektglaeser-vom-Reithalle-Flohmarkt

so mag ich den Prosecco (verdünnt mit Holunder-Mineralwasser) lieber.

Brieftaube

Hier eine Brieftaube der Nachbarn.

in-der-Rosenlaube-

Ein weiterer Grund meiner Absetzens bei twoday ist:

Wenn ich nicht alleine bin, ist der PC und auch der kaum benützte Fernseher tabu.

weisse-Rose-noch-in-rosa

Trotz all der Hektik war es eine gute Zeit.

Lilie-aus-Frankreich

die Lilie habe ich aus Frankreich mitgebracht.

Bluetenkelch-der-Lilie

Danke für euer Verständnis und für all die lieben Kommentare.

Verirrt

im Keller

keller

da staunte ich.
Am Freitag-Abend kam Arno ausnahmsweise mit mir in den Sandstein-Keller und verhielt sich ganz eigenartig. Er schnüffelte ganz wild überall herum.
„Was soll das, komm wir gehen wieder hoch.“
Als ich am anderen Tag wieder etwas in den Keller stellen wollte, sah ich Holzspäne bei der Tür und ein kleines Loch. Der Türpfosten war angeraffelt.
Nun war es mir nicht mehr geheuer.
Da muss ein Tier in meinem Keller sein, schnell schloss ich die Türe und ging wieder hoch.
Was zum Kuckuck ist das für ein Tier?

gerettet
(einige haben dieses Bild ja schon …hier…
gesehen.)

Irgendein Nager. ein Fuchs, ein Marder?

Allen Mut nahm ich zusammen, vorsichtig öffnete ich wieder die Türe.
„Huch“, da gehe ich nicht alleine hinein.
„Arno komm zu mir und such!“
Die Nase in der Höhe, hinter den Harassen und dann bei den leeren Plastiksäcken steckte er die Nase rein. Wauw …. und schreckte zurück

keller-2

Oh ihr armen Kerle!
Arno hat sich bestimmt gestochen und der Igel hat sich, auf der Schneckensuche in die Kellergefangenschaft verirrt und sicher ein Riesenschreck.

Handschuhe mussten her und da er in meinem Garten keine Ruhe gehabt hätte, durfte er beim Nachbar in die Büsche.

Als Gegenleistung für den Schreck, erlaubte ich mir einige Aufnahmen von diesem Erlebnis zu machen.

14

Das Herzklopfen konnte man sehen ebenso, dass die Kugel auf dem Rücken gelandet war.

24

Zuerst war nur eine kleine Mulde ersichtlich.

31

Hier kommt die Nase zum Vorschein.

ende2
(das ist das Igel-Auge Foto, von welchem ich einen Ausschnitt gewählt hatte.)

Du armer kleiner nun wird es dir wieder besser gehen.
Aber wer flickt mir nun den Kellerpfosten?

5sr-w

„klicken“ dann kann man den Igel noch gross anschauen