Schneeglöckchen

sie spriessen, lassen uns die Vorboten
des Frühlings geniessen.

Schneegloeckchen

Wir brauchen Zeit, zum Kraft sammeln. Auszeiten, um aufzutanken und unseren Weg neu zu bestimmen. Für die Natur ist der Winter so eine Zeit. Jetzt kommt der Frühling und die ersten Schneeglöckchen und Krokusse blühen. ……..(gelesen bei: (http://anfaengerin.twoday.net)

Versprechen

wolke-x
versprochen?
einfach gebrochen?
einfach vergessen?
ohne schlechtes Gewissen?
schwer Vertrauen aufzubauen! © kb

Augenblick

Augenblicke

Augenblicke formen Tage
und wert sind sie der Frage nach dem Augenblick.
Keinen soll man ingnorieren, keinen Augenblick
verlieren.

(S.Sonderheim)

noch ein schönes Gedicht, welche ich im Blog von
jenny43.twoday.net gelesen habe:

Nicht in die ferne Zeit verliere dich!
Den Augenblick ergreife!
Der ist Dein!
(Friedrich Schiller)

Lauf der Zeit

Tröste dich,
die Stunden eilen,
und was all
dich drücken mag,
auch das Schlimmste
kann nicht weilen
und es kommt
ein andrer Tag.

Theodor Fontane

Erfrohren – Auftauen

dscf1548

Erfroren
mitten im warmen Frühling
an der frostigen Atmosphäre
den lieblosen Worten
den kalten Berührungen

Erfroren
mitten im heissen Sommer
an der tristen Gewohnheit
der Interesselosigkeit
der tödlichen Gleichgültigkeit

Erfroren
mitten im angenehmen Herbst
an der Verachtung
dem misstrauischen Blick
der Hoffnungslosigkeit

Auftauen
mitten im eisigen Winter
in einer warmen Hand
unter einem liebenden Blick
an einem Hauch heissen Atems

(Margot Bickel im Buch „Pflücke den Tag“)

Entscheidung

Diese habe ich nun getroffen, Moonlight gab mir den Anstoss dazu.

Doch da sind noch einige offen. So schwierig…… so wichtig….. so unbekannt.
Wohin fürt sie mich, die Entscheidung?
Niemand kann sie für mich übernehmen, sie bleibt bei mir.